Beim dritten Anlauf wurde alles gut

Stadtmeister 2017
Jule Nicolaus und Felix Koebcke vom SC Bayer 05 Uerdingen

Am 08. Juli 2017 fand zum 3. Mal der Swim, Run& Fun in Krefeld-Fischeln statt. Die Sonne strahlte bereits am Morgen vom Himmel und die ausrichtenden Vereine FTV 1905 e.V. und SV Neptun waren voller Vorfreude auf diese Veranstaltung. Für das leibliche Wohl der Sportler, Begleiter und Badegäste sorgte eine reichhaltige Kuchentheke mit einer unglaublichen Auswahl und Waffeln. Pünktlich um 10:30 Uhr gab es den ersten Start. Zuerst wurden die Kinder bis 9 Jahre auf die 400 Meter lange Laufstrecke geschickt. Bei den Mädchen siegte Katharina Kock vom Fischelner Turnverein in 1:33 Minuten, bei den Jungen sicherte sich Kaito Yoshizawa vom SV Finisher aus Düsseldorf in 01:31 Minuten den 1. Platz. Bestenliste 2017

Weiterlesen

3. Fischelner SWIM, RUN & FUN

Startklar für den Schwimmeinsatz beim srf 2016. Noch noch ein bisschen frisch!

Spannender Wettbewerb um die Stadtmeisterschaften für Krefeld erwartet. Beim diesjährigen Fischelner SWIM, RUN & FUN in Kooperation vom FTV Fischeln 1905 und SV Neptun Krefeld am Samstag, den 8.07.2017 geht es wieder heiß her: Die Veranstalter vom TRI-Team Fischeln erwarten erstmals neben vielen Familien und Freizeitsportlern ambitionierte Leistungssportler aus Krefeld, da erstmalig auch die Stadtmeisterschaften im SWIM & RUN für Krefeld ausgerichtet werden. Erste Zusagen gibt es bereits vom Krefelder Kanu Klub, dem SC Bayer 05 Uerdingen und vom örtlichen Leistungsschwimmer-Team des SV Neptun. Weiterlesen

30. Bocholter Aasee-Triathlon

André Mense (li.) und Carlos Aguilar-Sanchez (re.)

Am 11.06.2017 nahmen Carlos Aguilar Sanchez, Andre Mense und Dietmar Krüll vom Fischelner Turnverein in Bocholt am 30. Aasee-Triathlon teil. Diese gut organisierte Veranstaltung ist seit Jahren ein Publikumsmagnet in der Region und bietet tolle Strecken für Triathleten. Um 08:30 Uhr ging Dietmar zusammen mit den Mitteldistanzlern (Schwimmen 2km – Rad 90km – Laufen 20km) bei 21 Grad Wassertemperatur als erstes in den Aasee.  Erst um 12:30 Uhr, als das Thermometer schon an der 30 Grad Marke kratzte, durften Carlos und Andre auf der olympischen Distanz (Schwimmen 1,5km – Rad 40km – Laufen 10km) starten. Zu diesem Zeitpunkt war Dietmar bereits von der Radstrecke zurück. Für Carlos und Andre hieß es jetzt 2 Mal einen Dreieckskurs von ca. 750m zu umschwimmen, der durch einen kurzen Landgang unterbrochen wurde. Unsere Starter waren trotz der hohen Temperaturen in guter Form und erreichten folgende Endzeiten: Dietmar (5 Stunden 22 Minuten – 6 Minuten schneller als im Vorjahr), Andre (2 Stunden 33 Minuten) und Carlos (2 Stunden 53 Minuten – auf seiner 1. olympischen Distanz).

Wanderung über den Wilden Kermeter

Wem hat es auf der Wanderung gefallen?

Der Höhenunterschied von etwa 220 m zwischen der Deichkrone des Rursees in der Eifel und der Hirschley im Wilden Kermeter südlich des Sees sowie auf der anderen Seite wieder runter nach Rurberg versprach anstrengend zu werden. Die 35 Wanderer des Fischelner Turnvereins ließen sich am Himmelfahrtstag davon nicht abschrecken. Es war abzusehen, dass dies bei dem warmen Wetter eine schweißtreibende Angelegenheit werden würde, obwohl die Strecke durch schattigen Hochwald führte. Aber die wundervolle Aussicht von der Hirschley über den See in die Nordeifel entschädigte die Wanderer, die gut gelaunt am Nachmittag in die Cafés in Rurberg einfielen. Eine anschließende Bootsfahrt nach Schwammenauel über den Rursee, der tief eingeschnitten zwischen den über 200 m höheren Bergen liegt, war sehr beeindruckend. Dass der Schiffsführer sieben Wanderer nicht mitnahm, weil das Ausflugsschiff überfüllt war, war nicht eingeplant, verlangte folglich von den sieben einen zusätzlichen Fußmarsch von 10 km, was sie mit sportlicher Gelassenheit auf sich nahmen. Hier geht es zur Bildergalerie Weiterlesen

Functional Training für NEUgierige

Du hast schon mal was davon gehört, weißt aber nicht so genau was Dich beim Functional Training erwartet? Du würdest Functional Training gerne mal ausprobieren, glaubst aber vielleicht nicht fit genug zu sein? Dann ist dies hier die Gelegenheit für Dich in die Sportart reinzuschnuppern.

Denn eins sei vorweg genommen: beim Functional Training gibt es keine Anfänger – einzige Voraussetzung: körperliche Unversehrtheit. Der Clou beim Functional Training ist, dass hier die Muskeln nicht isoliert gefordert werden, sondern gleich ganze Muskelgruppen sowie komplexe Bewegungsabläufe. Neben dem Muskelaufbau steht beim Functional Training die Stärkung von Muskelapparat, Muskelansätzen, Sehnen und Gelenken in der Gesamtheit im Fokus, um im Alltag mehr Kraft und Ausdauer zu haben. Die Kalorien werden so „ganz nebenbei“, mit viel Spaß an der Bewegung, en masse verbrannt. Mit Functional Training wirst Du aktiver, belastbarer und erzielst schneller Abnehmerfolge. Werde auch Du aktiv mit Köpfchen und schnupper rein. Das Trainerteam freut sich auf Dich!

Freitag, 19. Mai – 07. Juli 2017 (6 Wochen)1.Treffpunkt: 19. Mai um 19.00 Uhr im Fischelner Stadtpark an der Persiluhr. Mitglieder zahlen 48 Euro, Nichtmitglieder 60 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Teilnahmeantrag Functional Training

 

VIA – Vital im Alter

Bei VIA handelt es sich um ein Bewegungsangebot für ältere und bewegungseingeschränkte Menschen im Rahmen des Modellprojektes BAP (Bewegende Alteneinrichtungen & Pflegedienste).

Menschen mit und ohne körperliche und/oder geistige Behinderung ab 60 Jahren, die an einem Mattentraining nicht mehr teilnehmen können oder seit längerem keinen Sport getrieben haben, sind herzlich eingeladen. 

VIA-Flyer 2017

Weiterlesen

Beinahe Pokalsensation gegen Verberger TV

Vizepokalsieger

Nach einer zweiwöchigen Trainingspause wegen der Osterferien fand am Montag 24.04.2017 im Kreispokalfinale ein Pokalkracher statt. Die 5. Fischelner TV Mannschaft als Tabellendritter musste beim Verberger TV, dem Tabellenzweiten der Volleyball Mixed Krefeld-Viersen Hobbyliga I, auswärts antreten.

Beide Mannschaften spielten fast in Bestbesetzung. Im ersten von max. drei Sätzen ließ sich das junge Fischelner Team nicht vom Kurs bringen und gewann den ersten Satz mit guter Abstimmung zwischen Block- und Feldabwehr nach zum Teil langen Ballwechseln durch starke Blocks, exzellente Feldabwehr, super Zuspiele und dadurch ermöglichte imponierende Angriffsschläge mit 25 : 22. Weiterlesen

Muss i denn zum Städele hinaus?

Ja, und zwar rund um das Gebiet der Rurtalsperre in der Eifel. Unser traditionelle Christi Himmelfahrtswanderung am 25. Mai 2017 führt in die wunderschöne Nordeifel, wo der Wanderweg zu einem Drittel entlang des Seeufers führt. Die Rückfahrt zum Bus wird vom mit dem Schiff ab dem Kemenater Schiffsanleger erfolgen. Für Kinderwagen ist die Wanderstrecke nicht geeignet. Wahlweise können 9,5, 14 oder 15 km gelaufen werden. Anmeldeformulare dienstags in der Geschäftsstelle oder hier als Download

Wanderung 2017

In die Schuhe – fertig – los!

Der FTV 1905 bietet unter Anleitung einer aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung im Langstreckenlauf bzw. im Ausdauertraining erfahrenen Übungsleiterin regelmäßig montags von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr für die Dauer von 1 ½ h ein Lauftraining an. In den Sommermonaten wird auf dem Sportplatz in Fischeln und in den Wintermonaten in Fichtenhain trainiert. Gerade Neulingen und Wiedereinsteigern soll durch ein kontinuierliches Lauf-ABC, Laufgymnastik und vieles mehr der (Wieder-)Einstieg in das Laufen ermöglicht werden. Wir finden: jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt!

Pokalfinale im Volleyballkreis Krefeld-Viersen

Die V. Mannschaft des Fischelner Turnverein unter dem Trainer Helmut Fisahn und Co-Trainer Axel Stiller hat auf dem Weg ins Finale den Abonnementsmeister der 1. Volleyball-Mixed Liga und vielfachen Pokalsieger den MTV II überraschend deutlich mit 2:0 aus dem Wettbewerb geworfen. Im Halbfinale wurde der Anrather TV ebenfalls mit 2:0 besiegt.

Am Montag, 24.04.2017, findet um 20.00 Uhr in der Turnhalle Luiter Weg, KR-Traar, das Pokalfinalmatch gegen den Verberger TV I statt.

Jule Sauter (als Mannschaftsführerin), Dennis Latham, Dominik Walter, Florian Schumacher, Hubert Tront, Jan Daniel (JD) Ritz, Judith Femers, Lars Lorberg, Lina Rappold, Moritz Moertter, Sabina Ratzek, Sandra Müller, Sina Steinweh, Steffi Korzonek, Steffi Köster, Janis Biegemeier, Christian Strunk freuen sich auf eure Unterstützung bei dem auswärts ausgetragenen Endspiel.