Judo – Wieder daheim

Der Vorstand des FTV heißt einen Teil der Judokas des alten Judo Club Fischeln mit den Trainern Georg Karmann – Erwachsene/Behinderte (3.v.l.) und Marco Sitterz (5.v.r.) Nikolai Koch fehlt – Jugend herzlich Willkommen.

Positive Veränderungen im Fischelner Sportwesen. Seit Mitte dieses Jahres gehen der Judo Club Fischeln und der FTV gemeinsame Wege. Wieder muss man schon sagen. Bereits 1991 nahm der Plan zur Gründung einer Judoabteilung Formen an. In Willi Holtschmidt konnte damals ein kompetenter und erfahrener Trainer gefunden und die Judo-Abteilung dann 1992 erfolgreich aus der Taufe gehoben werden. Mit den Veränderungen im Kalenderjahr 1998 schloss sich die damalige Abteilung einem anderen Verein an, und erkannte spät, aber nicht zu spät, die falsche Entscheidung. Ehemalige Schüler des Trainers gründeten daraufhin den Judo Club Fischeln. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Judo

Saisonstart der Triathlon-Abteilung

Johanne Krüll (li.) und Nathalie Holzapfel beim Kölner Marathon am 01.10.2016

Im Oktober wurden die letzten Wettbewerbe der Saison 2015/16 beendet und dabei viele persönliche Ziele erreicht -  Natalie Holzapfel und Johanna Krüll (Marathon Köln), Elisabeth Orlow-Kock (Halb-Marathon Dresden) sowie André Mense (110km Münsterland Giro Radrennen). Nach dem Motto „Triathleten werden im Winter gemacht“ beginnen die Vorbereitungen auf die Saison 2017 in der Triathlon Abteilung des FTV Fischeln 1905 bereits ab November. Insbesondere im Winter steht bei allen Triathleten das Schwimmen im Fokus. Nach Trainingsplänen wird unter Anleitung systematisch trainiert. Das Lauf- und Radtraining findet bei uns auch bei niedrigen Temperaturen statt. Dazu treffen sich die Triathleten zusätzlich am Wochenende auf Mountainbikes, bei schönem Wetter sind sie auch mit dem klassischen Rennrad unterwegs. Die Ziele unserer bunt gemischten Gruppe sind dabei völlig unterschiedlich. Auf den persönlichen Ziel-Programmen für 2017 stehen sowohl Halbdistanzen im Triathlon, Radrennen und Ultraläufe, die ersten Wettkämpfe im Freiwasser (Meer oder See) und für einige Einsteiger reicht eine Triathlon-Schnupperdistanz oder auch die Teilnahme an einem Volkslauf. Wer bereits vor Weihnachten Lust hat, sich durch Training (Schwimmen, Radfahren oder Laufen) fit zu halten, seinen ersten Volkstriathlon oder sogar irgendwann einmal einen Ironman zu bestreiten, kann sich gerne an uns wenden. Details hierzu sind auf der Homepage unter ftv1905.de zu finden.

Ein FTV – Jubiläumsbaum für den Stadtpark Fischeln

Der Fischelner Turnverein 1905 e.V. hat zum 110. Jubiläum im vergangenen Jahr einen Amberbaum
(Liquidambar styraciflua) gespendet, der nun endlich gepflanzt, der nun endlich im Stadtpark Fischeln an der Kölner Straße in Höhe der Hundewiese und gegenüber der Boulebahn gepflanzt werden konnte. Wegen seiner intensiven rötlichen Herbstfärbung passt er sehr gut zur roten Vereinfarbe und ist dann für alle schon von Weitem gut erkennbar.

Der Vorstände des FTV und des Förderverein Fischelner Stadtpark und der Fachbereich Grünflächen freuen sich über den Zuwachs im Fischelner Stadtpark.

Ausflug der FTV-Sportler nach Aachen

Mit zwei Bussen fuhren anlässlich des traditionellen Jahresausflugs die älteren Sportlerinnen und Sportler des FTV am 20. September nach Aachen. Eine anfängliche Skepsis gegenüber der geplanten Führung im Aachener Dom verflog sehr schnell. Denn das Domkapitel hatte der Gruppe hervorragend geschulte Guides zur Verfügung gestellt, die sehr kenntnisreich und tiefgründig die Geschichte des Doms, insbesondere aber das Leben Karls des Großen, nahe brachten. Weiterlesen

Saisonabschluss des Triathlon-Team Fischeln in Willich

Am Sonntag, den 4. September 2016 machten sich noch einmal einige Sportler/innen des Tri-Team Fischeln auf den Weg zum letzten Triathlon der Saison nach Willich. Für Elisabeth Orlow-Kock und Natalie Holzapfel war es nach mehreren Monaten Vorbereitung die lang ersehnte Premiere in dieser Sportart.

Die Wettervorhersagen zeichneten ein düsteres Bild für den Wettkampftag und schon beim Startschuss zum Schülertriathlon (Swim: 200m, Bike 10km, Run 2km) hatte Tom Krüll (9. Platz in 0:44:31) von den FTV Leichtathleten mit Wind und Regen zu kämpfen. Es folgten Elisabeth Orlow-Kock (10. Platz in 1:39:45) und Ulrike Auth (15. Platz in 1:45:30) beim sogenannten Willich 333 (Swim: 300m, Bike 33km, Run 3 km). Auf der Volksdistanz (Swim: 500m, Bike 20km, Run 5km) waren Natalie Holzapfel (8. AK30 1:22:57), Andre Mense (13. AK45 1:09:48), Johanna (15. AK45 1:27:53) und Dietmar Krüll (31. AK45 1:18:26) mit von der Partie. Auch André wurde durch seine Frau Christiane (6. AK45 1:19:47) verstärkt. Ulrike und Dietmar mussten es verletzungsbedingt etwas entspannter angehen lassen. Alle anderen Starter starteten gut erholt und gestärkt in die Wettbewerbe. Weiterlesen