Archiv der Kategorie: Judo

Fischelner Judokas beim Judo Grand Slam in Düsseldorf

Düsseldorf war in diesem Jahr neben Paris, Osaka, Baku, Jekaterinburg und Abu Dhabi Ausrichter eines Judo Weltturniers wo die Athleten Qualifikationspunkte für die Olympischen Spiele 2020 sammeln konnten. Der Präsident des Deutschen Judo Verbandes hatte unsere Jugendabteilung persönlich eingeladen sich so ein Turnier mal anzuschauen. Freitag fuhren dann 5 Judokas mit Betreuern nach  Düsseldorf um dieses Sportereignis zu erleben. Sie konnten die großartige Atmosphäre im ISS Dome hautnah kennen lernen und hatten auch die Möglichkeit Wettkämpfer kennen zu lernen. Alexander konnte sich auf Russisch mit einem Sieger aus Russland problemlos unterhalten. Die Mitglieder der Deutschen Judo Nationalmannschaft luden dann als Krönung unsere Jungs zu einem Gruppenfoto ein. Besonders stolz kann die Judoabteilung darauf sein, dass sie auch einen aktiven Teilnehmer stellen konnte. Unser Trainer Matthias Koch war als Kampfrichter ( Anzugkontrolle ) eingesetzt!

 

v. l. n. r. umringt von 5 Mitgliedern der Deutschen Judo Nationalmannschaft: Noah, Max , Milu, Darius, Benedikt und Alexander. Es fehlt leider Matthias Koch der war aber gerade im Einsatz.    

Ein Gewinner geht.

Am Freitag gab es einen besonderen Trainigstag bei den Judokas mit Handicap. Seit seinem achten Lebensjahr betreibt Michael aus Mönchengladbach Judo in Fischeln. Trotz Down Syndrom hat er in den letzten 15 Jahren eine so gute Entwicklung gemacht, dass der Unterschied zwischen Sportlern mit und ohne Behinderung nicht zu erkennen ist. Michael hat den gelben Gürtel nach den Prüfungsrichtlinien des Deutschen Judo Bundes abgelegt und hat auch in Trainigswettkämpfen mit gleichaltrigen Judokas mithalten können. Im Jahr 2013 bekam er den Wanderpokal ( er darf diesen jetzt behalten ) vom damaligen Judo Club Fischeln als bester Jugendlicher seines Alters. Nun beginnt aber eine neue Phase seines Lebens; denn Michael hat einen Platz in einer Wohngruppe für junge Leute in Mönchengladbach erhalten. Zeitlich ist es ihm jetzt leider nicht mehr möglich Judo, Werkstatt und wohnen unter einen Hut zu bringen.  Wir wünschen Michael alles Gute.

v.l.n.r. Trainer Georg Karmann, Melissa, Maditha, Marjike Brysch ( ehrenamtliche Helferin ), Anna, Nora Maike, Andreas, Lena, Laura und  Michael mit Pokal,  

Judo – Überragendes Ergebnis mit zwei 1. Plätzen.

Am 08.12.2018 veranstaltete der Judo Club Mönchgengladbach wieder sein alljährliches Großturnier im Judo für Kinder und Jugendliche. Es waren mehr als 60 Judokas vom linken Niederrhein angemeldet, unter anderem 6 Mitglieder unseres Vereins. Krankheitsbedingt konnten aber leider nur zwei Mitglieder des Vereins daran teilnehmen.

Trotzdem führte dieses zu einem überragenden Ergebnis.
Noah Kipping, erst seit diesem Jahr in unserer Abteilung, schaffte es in seiner Alters- und Gewichtsklasse alle Kämpfe vorzeitig zu gewinnen und holte verdient den 1. Platz.

Ebenfalls Gesamtsieger und somit auch den 1. Platz erkämpfte sich Alexander Maximov. Er konnte sich zum Vorjahr steigern, denn dort errang er den dritten Platz. Seine Leistungssteigerung ist bemerkenswert vor allem dadurch, dass er gegen höhere Gürtelfarben antreten musste.

judo
v.-l. Alexander Masimov, Erfolgstrainer Matthias Koch, Noah Kipping


Judo – Wieder daheim

Der Vorstand des FTV heißt einen Teil der Judokas des alten Judo Club Fischeln mit den Trainern Georg Karmann – Erwachsene/Behinderte (3.v.l.) und Marco Sitterz (5.v.r.) Nikolai Koch fehlt – Jugend herzlich Willkommen.

Positive Veränderungen im Fischelner Sportwesen. Seit Mitte dieses Jahres gehen der Judo Club Fischeln und der FTV gemeinsame Wege. Wieder muss man schon sagen. Bereits 1991 nahm der Plan zur Gründung einer Judoabteilung Formen an. In Willi Holtschmidt konnte damals ein kompetenter und erfahrener Trainer gefunden und die Judo-Abteilung dann 1992 erfolgreich aus der Taufe gehoben werden. Mit den Veränderungen im Kalenderjahr 1998 schloss sich die damalige Abteilung einem anderen Verein an, und erkannte spät, aber nicht zu spät, die falsche Entscheidung. Ehemalige Schüler des Trainers gründeten daraufhin den Judo Club Fischeln. Der Verein hob sich von anderen Vereinen dadurch ab, dass auch Judo für geistig behinderte Menschen (damals Kinder und Jugendliche – heute sind sie Erwachsene) angeboten und auch betrieben wurde. Der Verein erhielt für seine Arbeit mehrere Auszeichnungen und Preise, wie z.B. erst im Oktober 2015 den Sozialpreis der WZ. Für die Vielzahl von Aufgaben und organisatorischen Arbeiten fehlten dem kleinen Verein auf Dauer die Strukturen eines Großvereins. Nach einigen Gesprächen zwischen Vertretern des Judo Club Fischeln und dem Fischelner Turnverein 1905 war man sich schnell einig in Zukunft wieder gemeinsame Wege zu gehen.

Die Judoabteilung des FTV trainiert wie folgt:

Montag, 17.30 Uhr – 19.00 Uhr, MSM Kinder und Jugendliche (Ansprechpartner  Marco Sitterz, Nicolai Koch)

Donnerstag ,20.00 Uhr – 22.00 Uhr, MSM Erwachsene (Ansprechpartner Gerd Schmiedel, Marion Buscher)

Freitag, 15.30Uhr – 18.00 Uhr, Gymnastikhalle Freiherr-vom-Stein Schule, Menschen mit Behinderung (Ansprechpartner Georg Karmann, Marijke Brüsch).