Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

Wanderung an Christi Himmelfahrt

Eine wunderschöne Wanderung gibt es traditionell an Himmelfahrt beim Fischelner Turnverein. So auch in diesem Jahr: über 40 Wanderer genossen den sehr abwechslungsreichen Weg entlang der Schwalm im deutsch-niederländischen Grenzgebiet. Es ging durch Wälder, Wiesen und Felder, durch Sumpf- und Heidegebiete und immer wieder an der munter fließenden Schwalm entlang. Nach dem nächtlichen Regen wirkte die Natur besonders frisch und grün, die gelben Lilien leuchteten an den Ufern und die Luft war voller Vogelgesang. Bei perfektem Wanderwetter konnte man wählen zwischen 11km, 12,5 oder 15,5 km Strecke, und zur gemeinsamen Schlusseinkehr im Café „Herberg de Bos“ schien sogar die Sonne. So war es für alle ein beglückender Tag.

Weiterlesen

Einladung zur Seniorenfahrt am 08. Oktober 2019

Der FTV 1905 Fischeln lädt Sie herzlichst zur Seniorenfahrt am Dienstag, 08. Oktober 2019 in das Forschungszentrum(FZ) Jülich mit Mittagessen im FZ und späterem Kaffeetrinken in Jülich ein.

Das vollständige Programm und den Anmeldebogen können Sie unter folgendem Link herunterladen:  Download Anmeldung.

Diese bitte ausgefüllt zusammen mit dem Unkostenbeitrag in der Geschäftsstelle Kölner Straße 574 abgeben.

Anmeldschluss ist Dienstag, der 17. September um 19.00 Uhr.

Wanderung

Einladung zur Wanderung am Donnerstag, 30. Mai 2019 (Christi Himmelfahrt) entlang der Schwalm im deutsch-niederländischen Grenzgebiet

Wir starten am Donnerstag, 30. Mai 2019 um 9:00 Uhr vom MSM-Parkplatz, Johannes-Blum- Str. 101; die Fahrzeit beträgt ca. 45 Minuten im modernen Reisebus.

Die Wanderung führt mit leichten Steigungen durch die Naturschutzgebiete Diergardscher Wald und Elmpter Schwalmbruch mit Wacholderheide (D) sowie über Felder und verschlungene, schmale Wege am Ufer der Swalm entlang (NL). Die abwechslungsreiche Strecke beträgt insgesamt ca. 15,5 km und kann verkürzt werden auf 12,5 km bzw. 11 km. Sie verläuft sowohl auf breiten land- und forstwirtschaftlichen, z. T. asphaltierten Wegen als auch auf unebenen, engen Waldwegen und schmalen, bachbegleitenden Pfaden und dauert ca. 41⁄2 – 5 Stunden (ohne Abkürzung).

Eine Einkehrmöglichkeit besteht am Ende der Wanderung im Café „Herberg de Bos“, von wo aus wir die Rückfahrt gegen 16:15 Uhr antreten und gegen 17:00 Uhr wieder am Parkplatz des MSM-Gymnasiums sein werden.

Weiterlesen

Auch der FTV kann „jeck“

DFTV Karnevalas schlechte Wetter machte den Jecken vom Fischelner Turnverein nichts aus. Mit ca. 40 Vereinsmitgliedern zog der FTV zum ersten Mal im Stahldorfer Kinderkarnevalszug mit und feierte kräftig beim zum Motto passenden Lied „Money, Money, Money!“ Kleine und große Teilnehmer freuten sich über die vielen bekannten Gesichter am Straßenrand und warfen mit vollen Händen leckerFTV Karnevale und nützliche Kleinigkeiten in die Zuschauermenge. Es war ein tolles Erlebnis und alle freuen sich jetzt schon auf 2019, denn „dat eine is doch klar: da simma dabei, dat is prima!“

Klettern statt turnen!

Mit 40 Kindern und ca. 10 Betreuern (Übungsleiterin, Helferinnen und Eltern) der Gruppen: Mädels in Bewegung 1 und des Gerätturnen hieß es zum Abschluss des Jahres „Klettern statt Turnen“! Als Weihnachtsfeierersatz fuhren sie zum Clip‘n Climb in Viersen und durften dort nach Herzenslust klettern! Lily und Pia waren total begeistert: „Uns hat es sehr gut gefallen, wir sind ganz viel geklettert!“ Die Mädels konnten ihren Fähigkeiten entsprechend die verschieden Kletterstationen bewältigen. Einige sind während der Kletterzeit immer mutiger geworden! Lia: „Es war so toll und alles war anders, wenn man einmal geklettert ist, hatte man gar keine Angst mehr!“

Am Ende der Kletterzeit verwandelten eine glitzernde Discokugel und bunte Lichter die Halle in eine Disco und Partymusik tönte aus den Lautsprechern. Julia: „Die Disko am Ende war ein cooler Abschluss!“ Die Mädchen und deren Betreuer waren alle der Meinung: Das war ein echt gelungener Ausflug!

Wie bunt war das denn…

Am 3. Juni um 7h hieß es: Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!!! … zum Internationalen Deutschen Turnfest. Das war der Aufruf, dem 58 Teilnehmer des Fischelner Turnvereins vom 3.-10.6.2017 folgten.

Zum Festzug am Brandenburger Tor haben wir es leider nicht pünktlich geschafft – dafür war zu viel los auf der Strecke nach Berlin. Dafür ging es am Sonntagmorgen zeitig los mit dem ersten Wettkampftag in der Messe Berlin. Vom Gemeinschafts-quartier in Neukölln aus ging es immer wieder Richtung Messe. Diverse Veranstaltungen wie die TuJu-Party, die Turnfestgala, das Rendezvous der Besten, die Stadiongala und Gerätefinals waren echte Highlights am Ende langer Wettkampftage. Die Turnfestakademie hatte diverse Kurse für Übungsleiter und Helfer im Angebot. Die Stundenpläne waren gut gefüllt – das Angebot ließ keine Wünsche offen.

Zur Mittagszeit konnte man – bei überwiegend sonnigem Wetter – eine Pause im Sommergarten der Messe einlegen. Dort war immer etwas los und hier konnte man die Turnfestatmosphäre ‚aufsaugen‘: ein Mix aus Festival-/Konzert- & Wettkampf-stimmung. Die Turnfestneulinge waren beeindruckt, die alten Hasen konnte es wieder in vollen Zügen genießen. Die Berliner waren tolle Gastgeber, die Helfer hatten immer ein Lächeln im Gesicht. FAZIT: Eine tolle Woche in Berlin!!!

Und das Motto: Wie bunt ist das denn …. wurde in jeder Hinsicht erfüllt.

Muss i denn zum Städele hinaus?

Ja, und zwar rund um das Gebiet der Rurtalsperre in der Eifel. Unser traditionelle Christi Himmelfahrtswanderung am 25. Mai 2017 führt in die wunderschöne Nordeifel, wo der Wanderweg zu einem Drittel entlang des Seeufers führt. Die Rückfahrt zum Bus wird vom mit dem Schiff ab dem Kemenater Schiffsanleger erfolgen. Für Kinderwagen ist die Wanderstrecke nicht geeignet. Wahlweise können 9,5, 14 oder 15 km gelaufen werden. Anmeldeformulare dienstags in der Geschäftsstelle oder hier als Download

Wanderung 2017

Ausflug der FTV-Sportler nach Aachen

Mit zwei Bussen fuhren anlässlich des traditionellen Jahresausflugs die älteren Sportlerinnen und Sportler des FTV am 20. September nach Aachen. Eine anfängliche Skepsis gegenüber der geplanten Führung im Aachener Dom verflog sehr schnell. Denn das Domkapitel hatte der Gruppe hervorragend geschulte Guides zur Verfügung gestellt, die sehr kenntnisreich und tiefgründig die Geschichte des Doms, insbesondere aber das Leben Karls des Großen, nahe brachten. Weiterlesen